Seiler

Pianoforte mit großer Fertigungstiefe

Eduard Seiler gründete 1849 in Liegnitz, Niederschlesien (heute Polen) das Unternehmen. Nachdem die Firma in den 1870er Jahren stark expandierte, verstarb Eduard und sein Bruder Johannes ließ sich zum Klavierbauer ausbilden und übernahm die Geschicke der Firma, die zum größten Hersteller in Ostdeutschland wurden. Während des Naziregime flüchtete die Familie Seiler mit ihrer kompletten Belegschaft nach Dänemark und verlegte die Fertigung vorübergehend nach Kopenhagen. Anfang der 60er Jahre ging man zurück nach Deutschland und erbaute ein neues Werk in Kitzingen (Franken).
Mit Stolz verweist die Firma Seiler auf eine große Anzahl von Innovationen und eingetragene Patente und bezeichnet sich als den Klavierhersteller mit der größten Fertigungstiefe.

Bereits verkaufte Instrumente

Seiler
Primus 118

Unser Seiler-Topseller

Gebraucht

5400 €

Seiler
Primus 122

Klangvolles Klavier aus Kitzinger Produktion

Gebraucht

5100 €

Seiler
130

Kräftiger Bass und brilliante Höhen in perfekter Verarbeitung

Gebraucht

7400 €

Seiler
Primus 122

Der Standard aus Kitzingen

Gebraucht

6100 €

Seiler
128

Kitzinger Konzertklavier der Spitzenklasse

Gebraucht

7400 €